polnische wersion deutsch wersion
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Die Kreuzkirche

Die doppelstöckige Kreuzkirche auf der Dominsel wurde in der Zeit erbaut, als in der Stadt Herzog Heinrich IV. Probus regierte. Er lag im 2-jährigen Streit mit dem Bischof Thomas II. Um dem Streit ein Ende zu setzen, stiftete der Herzog eine Kirche, die er dem Schutzherrn der schlesischen Piasten ? dem heiligen Bartholomäus widmen wollte. Als Maurer beim ersten Erdaushub einen wundersam versteinerten Baum in Form eines Kreuzes gefunden hatten, eilten sie damit zum Bischof Thomas. Dieser erklärte dies für ein Wunder und Zeichen dafür, dass man die Kirche zum Hl. Kreuz umbenennen solle. Als Herzog dies erfuhr, wurde er wütend, und der Streit drohte wieder zu entflammen. In Breslau gastierte gerade auf der Heimreise aus Prag der Bischof zu Gnesen. Er versuchte die Streitenden auszusöhnen. Angesichts des Starrsinns des Herzogs und der Hartnäckigkeit des Bischofs sagte er: ?Lasst euch dann eine Doppelkirche bauen!?. Und so ist es geschehen. Die obere Kirche zum Hl. Kreuz erbaute man auf der unteren Bartholomäuskirche und der Streit ist für immer beigelegt worden.

 

 

 

Kocil sw. Krzya 2

e:-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Copyright by Justyna Mikulska 2012