polnische wersion deutsch wersion
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Kopf in der Mauer

Liebe Kinder! Fast jeder Breslauer kennt den Kopf aus Stein, der sich in der Südmauer der Domkirche befindet. Damit ist die weitere interessante Sage verbunden...

Vor langer, langer Zeit lebte in Breslau ein reicher Goldschmied Franziskus. Seine wunderschöne Tochter Anna wollte er gut unter die Haube bringen, damit sein künftiger Schwiegersohn ihm in der Goldschmiede Hilfe leistet. Ein Lehrling Namens Heinrich     verliebte sich in Anna. Er war ein witziger, begabter aber armer Junge. Die Liebeswerbungen von Heinrich waren auch Anna nicht gleichgültig. So ertappte der Meister einmal die beiden, wie sie sich in der Ecke küssten. Voller Wut feuerte er den Lehrling Heinrich, da er sich nicht so einen Mann für seine Tochter gewünscht hatte. Nachdem Heinrich seine große Liebe verloren hatte, schloss er sich verzweifelt der einer Räuberbande an. Zwei lange Jahre lebte er als Räuber. Eines Tages wurden alle Räuber außer Heinrich festgenommen. Er nahm alle geraubten Kostbarkeiten mit und begab sich nach Breslau zu seinem ehemaligen Meister. Franziskus empfing ihn herzlich, als er seinen vortrefflich angekleideten Lehrling mit all dem Schmuck erblickte, wurde aber neugierig, wie dieser zu solchem Reichtum kam. In dem Goldhaufen bemerkte er einen Ring von seinem Freund, der einst den Räubern zu Opfer fiel. So wollte er von Heinrich keine Erklärungen mehr hören und schmiss ihn aus dem Hause raus. Heinrich, zutiefst verletzt, schlich sich in der Nacht ans Franziskus Haus heran und steckte es in Flammen. Um seine Rache noch besser zu genießen, stieg er einen der beiden Türme vom Breslauer Dom hoch und von dort aus von einem Fenster hinausragend guckte er zu, wie Franziskus Hab und Gut verbrannte. Plötzlich wurde das Fenster kleiner und drückte sich um Heinrichs Hals zusammen und so versteinerte sein Kopf in der Dommauer auf ewig.

 

Legendy

 

 

e:-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Copyright by Justyna Mikulska 2012